ohnetomate.de
Christian arndt
Social Media Online Marketing
+49 163 2850930

Ihre Internetpräsenz macht nicht, was sie soll? Das können Sie ändern. Mit uns.

Christian Arndt , 06.04.2019

Kennen Sie die datenschutzkonformen
Verhaltensregeln in Bezug auf den Umgang mit
E-Mails, Passwörtern und Datenhandling?

E-MAILS

E-Mails begegnen uns täglich auf der Arbeit und auch im Privatleben. Sie landen in unseren Postfächern auf unseren Rechnern, oft kennen wir die Absender, oft auch nicht. Meist werden E-Mails bedenkenlos geöffnet, im Anschluss weiterverarbeitet, wegsortiert, gelöscht etc. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass E-Mails nicht nur harmlose Nachrichten enthalten können, sondern auch Schaden auf Ihrem Rechner anrichten können. Daher gibt es in Bezug auf E-Mails ein paar wichtige Verhaltensregeln zu beachten.

E-Mails VerhaltensregelnVerhaltensregeln in Bezug auf E-Mails:
Öffnen Sie keine Links oder Anhänge von unbekannten Absendern.
Antworten Sie nicht auf E-Mails, in denen Sie aufgefordert werden, Ihr Kennwort zu ändern, persönliche Daten preiszugeben! Auch wenn der Absender offiziell erscheinen mag
Leiten Sie E-Mails nicht automatisch an E-Mail-Systeme von Drittanbietern weiter
Informieren Sie bei Verdachtsfällen direkt die IT

 

PASSWÖRTER

Passwörter gehören ebenso zum Alltag wie E-Mails. Dem Passwortschutz wird in der Praxis jedoch häufig wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Oftmals werden gleiche Passwörter für verschiedene Dienste benutzt und auch das Passwort selbst entspricht häufig nicht den Vorschriften für ein sicheres Passwort. Der Umgang und auch das Erstellen neuer Passwörter sollte datenschutzkonform gehandhabt werden.

Verhaltensregeln in Bezug auf Passwörter:
Vermeiden Sie Universalpasswörter! Verwenden Sie für jeden Service im Internet ein eigenes Passwort
Wählen Sie komplexe Passwörter aus mindestens 8 Stellen, die Groß-, Kleinschreibung und Sonderzeichen enthaltenNutzen Sie keine Passwort Abfolgen wie: Service 1: kennwoRt01$, Service 2: kennwoRt02$ etc.

Passwoerter BildschirmFür ein Handling der verschiedenen Passwörter bieten sich Passwortmanager wie Keypass an. Verwenden Sie keine Passwortmanager welche die Daten in der „Cloud“ speichern.
Geben Sie Ihr Passwort zum Prüfen ob Sie „gehackt“ sind nicht einzeln in Webseiten ein
Verwenden Sie wenn möglich die 2 Faktor Authentifizierung (Kennwort + generischer Key über eine App, Hardwaretoken oder SMS)

DATENHANDLING z.B USB-STICKs

Wenn Sie Dateien auf Ihren Rechner übertragen, z.B. über einen USB Stick, dann gibt es ebenfalls ein paar nützliche Verhaltensregeln zu beachten.

Datenhandling USB

Verhaltensregeln in Bezug auf Datenhandling:
Nutzen Sie die ab Windows 10 enthaltene Bitlocker Funktion für mobile Windows PC/Laptops um Daten zuverlässig zu Verschlüsseln
Stecken Sie Geräte mit USB Anschluss z.B. bei Flughäfen nicht einfach in vorhandene USB Dosen. Nutzen Sie USB Data Blocker

FAZIT zum richtiger Umgang mit E-Mails, Daten- und Passwort-Handling:

Sicheres Surfen im Internet ist machbar. Halten Sie sich an die genannten Sicherheitsempfehlungen und stellen Sie in Ihrem Browser die empfohlenen Sicherheitseinstellungen ein, auf die wir oben hingewiesen haben.