ohnetomate.de
Christian arndt
Social Media Online Marketing
030.403649831

Ihre Internetpräsenz macht nicht, was sie soll? Das können Sie ändern. Mit uns.

Christian Arndt , 05.11.2014

Quantitative Reichweiten-Maximierung

Als Monetarisierung durch Werbung liegt dann vor, wenn der Publisher (Website-Betreiber) eine Vergütung auf CPM/TKP (Cost per Mille /Tausender Kontaktpreis) anstrebt, also eine Einnahmen unabhängig davon, ob der Nutzer bzw. Besucher der Site eine Handlung (Klick) auf das Werbemittel tätig.

Daher bezeichnet man dies auch als unperformantes Monetarisierungskonzept. Hüfig findet man die Werbekonzepte im Bereich Unternehmen, die aus dem klassischen „old economy“ Bereich kommen, wie z.B: Buchverlage und Zeitungsverlage.

Sofern ein Geschäftsmodell auf Werbeeinnahmen beruht, ist der Betreiber auf eine hohe Reichweite angewiesen. Es stehen quantitative Aspekte im Vordergrund, die in Kombination mit einer hohen Qualität des Angebotes zu einem nachhaltigen Erfolg beitragen.

Die Abrechnung dieser Monetarisierungsart basiert auf den eingeblendeten Werbemitteln in Form von Texten, Bildern und dem Abspielen von Audiodateien oder Videos. Die Internetpräsenz fungiert hier als reiner Werbeträger.